Der Weg ins Frauenhaus

Der erste Schritt in ein Frauenhaus ist immer ein Anruf!!

Das Frauenhaus ist Tag und Nacht erreichbar.

Die Mitarbeiterinnen sind Montags bis Freitags von 09.00- 17.00 Uhr erreichbar.
Außerhalb der Bürozeiten nehmen die Bewohnerinnen des Hauses die Telefonate entgegen.


Die Telefonnummern von Frauenhäusern sind öffentlich zugänglich, d. h. sie stehen im Flyer des Frauenhauses, in Telefonbüchern, im Internet etc. Auch die Frauenhelpline Tel.: 0800 222 555  kann Auskunft erteilen. SMS-Polizei, auch für gehörlose Frauen: 0800 133 133.

 


Die Aufnahme und Unterbringung geschieht schnell und unkompliziert.

Im Frauenhaus finden  Frauen mit und ohne ihre Kinder Schutz, Hilfe und Unterstützung.

Alle Frauen unabhängig von ihrer Staatsangehörigkeit, Aufenthaltsstatus, Religion, Hautfarbe oder sexuellen Orientierung sind willkommen!!!


Sollte das Frauenhaus voll belegt sein, bemühensich die Mitarbeiterinnen um Weitervermittlung in ein anderes Frauenhaus.

Vor dem Weg in ein Frauenhaus ist es sinnvoll, die wichtigsten Unterlagen und Dokumente mit zunehmen. (siehe SOS Button)


Wenn zur Zeit der Schritt in ein Frauenhaus noch nicht möglich ist, macht es Sinn, sich einen persönlichen Sicherheitsplan zu erstellen. Der Sicherheitsplan kann in akuten Krisensituationen mehr Sicherheit und Kontrolle geben.